Gemischter Chor Reislingen

Logo des Gemischten Chors Reislingen

Datenschutz

Ein Besuch unserer Website ist in der Regel ohne aktive Eingabe personenbezogener Daten durch den Nutzer möglich. Im Folgenden informieren wir über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die durch den Besuch unserer Website anfallen können. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und gemäß den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der

Gemischte Chor Reislingen von 1873 e.V.
Seekannenring 19
38446 Wolfsburg
Telefon 05363 / 975985
E-Mail vorstand@gemischterchor-reislingen.de

Art der erhobenen Daten

Nutzungs- und Metadaten: Der Provider der Seiten erhebt und speichert zur Erbringung der Dienste technische Informationen von allen Besuchern der Seite in sogenannten Server-Log-Files. Diese enthalten die zuvor besuchte Webseite (sog. Referrer), die angeforderte Webseite oder Datei einschließlich der übertragenen Datenmengen, Browsertyp und Browserversion, das verwendete Betriebssystem, den verwendeten Gerätetyp, Datum und Uhrzeit des Zugriffs sowie die IP-Adresse in anonymisierter Form (wird nur zur Feststellung des Orts des Zugriffs verwendet)

Der Provider setzt „1&1 WebAnalytics“ ein. Dabei sind Tracking und Logging standardmäßig aktiviert. Die Daten werden entweder durch einen Pixel oder durch ein Logfile ermittelt. Zum Schutz von personenbezogenen Daten verwendet „1&1 WebAnalytics“ keine Cookies. Der Provider speichert keine personenbezogenen Daten von Besuchern der Website, damit keine Rückschlüsse auf die einzelnen Besucher gezogen werden können.

Kontaktdaten: Sie werden nur dann zur Auswahl einer Anrede, zur Eingabe Ihres Namens, Ihrer E-Mail-Adresse und (optional) Ihrer Telefon- oder Handynummer aufgefordert, wenn Sie uns über das Kontaktformular Anfragen zukommen lassen möchten. Die Nutzung des Kontaktformulars erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis.

Texteingaben: Eine Möglichkeit zur Eingabe beliebiger Texte, die weitere personenbezogene Daten enthalten können, besteht nur bei Nutzung des Kontaktformulars.

Umfang und Zweck der Verarbeitung erhobener Daten

Nutzungs- und Metadaten werden zur Bereitstellung der Website sowie der Inhalte verarbeitet. Zudem dienen die Daten zur Sicherstellung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme.

In „1&1 WebAnalytics“ werden Daten ausschließlich zur statistischen Auswertung und zur technischen Optimierung des Webangebots erhoben. Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben.

Personenbezogene Daten der Nutzer werden grundsätzlich nur verarbeitet, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Eine Zusammenführung der Nutzungs- und Metadaten aus Server-Log-Files mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir erstellen keine Benutzerprofile. Wir behalten uns jedoch vor, die Log-Files zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Mitteilung aus dem Anfrageformular zusammen mit den angegebenen Kontaktdaten zur Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, welcher der Gemsichte Chor Reislingen von 1873 e.V. unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des Gemsichten Chors Reislingen von 1873 e.V. oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft.

Server-Log-Files werden für eine Dauer von maximal 9 Wochen gespeichert und danach gelöscht. Falls Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt sind, werden Log-Files zu Beweiszwecken bis zum Abschluss der Untersuchungen gespeichert.

Rechte der betroffenen Person

Auskunftsrecht: Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen: Die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden; die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden; die Empfänger, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden; die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer; das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung.

Recht auf Berichtigung: Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen: Wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen; wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen; wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Recht auf Löschung: Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft: Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig, oder Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Widerspruchsrecht: Die Erfassung der Nutzungs- und Metadaten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung dieser Daten in Log-Files ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung: Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.